18 Januar 2022
führungszeugnis kosten

Führungszeugnis kosten

Wer sich bei einem Beruf bewerben will, der viel mit Kindern zu tun hat, der muss definitiv ein Führungszeugnis vorlegen. Dabei handelt es sich zwar um keine Pflicht, jedoch können dadurch Bewerbungen scheitern. Generell handelt es sich bei diesem Zeugnis um eine Art Zeugnis der Vergangenheit. Es stehen wichtige Details über Straftaten und andere Vergehen darin. Beim Antrag selbst gibt es aber verschiedene Varianten zu entdecken. Ebenfalls interessant ist die Frage nach den Kosten. Wie viel kostet ein Führungszeugnis kosten? Der folgende Artikel soll all diese Fragen ausführlich beantworten.

führungszeugnis kosten

Was kostet ein Führungszeugnis?

Glücklicherweise müssen sich die Betroffenen bei dieser Frage keine großen Sorgen machen. In der Regel beträgt der Preis für Bearbeitung, Zusendung und co. etwa 13 Euro. Natürlich kann es je nach Bundesland zu Unterschieden kommen, jedoch bewegt sich der Durchschnittspreis genau in diesem Bereich. Wer sich unsicher ist, kann sich per Telefon oder Mail beim Bundesamt für Justiz melden und nochmal nachfragen.

Arten, Voraussetzungen, Bearbeitung


Die Kosten beim Führungszeugnis bleiben immer gleich, egal um welche Variante es sich handelt. Doch welche gibt es überhaupt? Anbei eine kleine Aufzählung:

-> einfaches
-> erweitertes
-> behördliches
-> europäisches

Man muss mindestens 14 Jahre alt sein sowie über einen gültigen Ausweis und Wohnort in Deutschland verfügen. Alles andere lässt sich dann frei anpassen.

Fazit

In Sachen Bearbeitungszeit müssen mit rund 2 bis 3 Wochen gerechnet werden. Dann sollte das Zeugnis im Briefkasten liegen. Übrigens wird empfohlen das Zeugnis einmal jährlich zu erneuern. So bleiben die Infos stets auf dem neuesten Stand und der Arbeitgeber muss sich keine weiteren Gedanken machen. Wer sich noch unsicher ist, kann auf der Seite vom Bundesamt für Justiz nach weiteren Informationen suchen.