18 Januar 2022
führungszeungis beantragen

führungszeugnis beantragen

Früher war das Führungszeugnis beantragen unter der Bezeichnung polizeiliches Zeugnis. Das hat sich jedoch mit Laufe der Zeit geändert. Die Beantragung kann dabei auf verschiedene Wege stattfinden. Aber was genau steckt hinter dem Begriff? Genauer gesagt soll die behördliche Bescheinigung Auskunft über bisherige Vorstrafen einer Person geben. Diese stammen aus Urteilen und Verbrechen. Worauf es beim Antrag zu achten gibt und mehr, soll der folgende Ratgeber beantworten.

Infos zum Führungszeugnis

Überwiegend genutzt wird das Zeugnis von Arbeitgebern oder Behörden, die mehr über ihre Gegenüber herausfinden wollen. Doch dabei ist nicht jedes Zeugnis gleich. Generell werden zwischen vier unterschiedlichen Typen unterschieden. Anbei eine kleine Zusammenfassung:

1) einfaches Zeugnis
2) behördliches Zeugnis
3) europäisches Zeugnis
4) erweitertes Zeugnis

Die Unterschiede lassen sich in der Bezeichnung bereits erkennen. Wichtig dabei aber auch die Kosten. Für umsonst lässt sich das Dokument leider nicht beantragen. Mit rund 13 Euro sind im Schnitt zu rechnen. Das gilt bundesweit. Der Antrag selbst kann dabei auf mehrere Wege stattfinden. Seit 2016 ist es übrigens möglich online einen Antrag einzureichen. Alternativ lohnt sich der direkte Besuch der Behörde vor Ort. Mail oder Fax sind ebenfalls denkbar.

führungszeungis beantragen

Fazit

Der Antrag im Internet geht von allen am schnellsten und kann bequem von Zuhause aus erledigt werden. Generell gilt es das Zeugnis immer aktuell zu halten. Länger als 1 Jahr sollte es nicht alt sein. Unter Berücksichtigung dieser Punkte steht dem Ganzen nichts mehr im Weg.